Das Fluc besteht seit Mai 2002 und veranstaltete am Wiener Praterstern seit seiner Öffnung über 400 Konzerte für experimentelle, elektronische und improvisierte Musik. Zudem wurden zahlreiche zeitgenössische Kunstprojekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Klanginstallationen, Lesungen, Performances, Filmvorführungen, etc., sowie täglich Dj-Abende mit lokalen und internationalen KünstlerInnen organisiert. Die Vermischung und Verbindung sozialer Realitaeten war und ist dem Fluc immer schon ein groszes Anliegen: möglichst heterogenes Publikum, szeneuebergreifende Programmierung, U- und E-Musik, Kunst und Musik, Profesionalisten und profesionelle Dilletanten, Etabliertes und Neues sollen in einen unprätentioesen aber leidenschaftlichen Diskurs treten koennen. Diese Vielfalt wurde durch entsprechende Programmierung, durch künstlerische und architektonische Interventionen, durch unsere Tuerpolitik (immer freier Eintritt ) sowie den speziellen Ort erreicht. (Der Praterstern ist Bahnhof , Platz, Beginn und Endpunkt von Vergnuegungs-Festival-, Messe-, Sport, Rotlicht-, Tourismus-, Transport-, Gruen- und Erholungs-, Wohn- sowie Arbeitsviertel, undundund ) Auf Grund der Bahnhofoffensive musste das Fluc seine Räumlichkeiten im März 2005 aufgeben und nomadisiert seitdem an verschiedenen Orten der Stadt als . Im Oktober soll das neue Fluc wieder am Praterstern, in und um eine heruntergekommene Fussgängerunterführung verortet, eröffnet werden.

http://www.fluc.at

>Fluc im Exil<
July 12 - 16 @ freibesetzt
[WUK Foyerraum]
täglich 18:00-0:00

- EINTRITT FREI -

12/07 LIVE: Endiche Vis.Sat (LIT) + DJ Simon LeBon

13/07 LIVE: das Fax Mattinger (A) + DJS Fuchs/Rossbacher/Wallner

14/07 LIVE: [dy'na:mo] (A) + DJS Walter Seidl & Stefan Geissler

15/07 Podium(less) Discussion + DJS Female Obsession

16/07 LIVE: Coolhaven (NL)

 

 

 

What is freibesetzt?
Agenda
Protagonists
Support